koenig mentaltrainer methode

Die Arbeit mit dem Systembrett

 

Was ist das Systembrett?

 

Anders als bei einer Aufstellungsarbeit nach Franz Ruppert oder Bert Hellinger, in der man reale Personen in einem großen Raum versammeln muss, gibt es bei der Arbeit mit dem Systembrett nur 2 Personen, den Klienten und den Berater. Der Vorteil mit der Arbeit mit dem Systembrett ist, dass Sie ihr Problem nicht vor fremden Menschen offenbaren müssen.

 

Sie können mit dem Systembrett Familienkonstellationen und Familienprobleme, Firmenhierarchien und Abteilungen, Geschäftsbeziehungen zu Partnern, einfach alles wobei Menschen interagieren aufstellen und dafür Lösungsstrategien entwickeln.

 

Während sie beim Familienstellen bis zur Auflösung unter anderem durch Andere beeinflusst sind, spüren Sie selbst mit den Figuren auf dem Brett alle Informationen körperlich. Ihr eigenes Gefühl, ihr eigenes Erleben, ihr Aussprechen wirkt intensiver, da Sie auf einer Metaebene in 3 D mit allen Emotionen direkt beteiligt sind. Und damit ist bei der Arbeit mit dem Systembrett die gleiche Dynamik spürbar wie bei der Arbeit mit lebendigen realen Stellvertretern.

 

Bei einer Aufstellung mit dem Systembrett wird Ihnen das, was belastet und das was in Ihrem Gefühlserleben passiert, greifbar und verständlich. Gefühltes wird sichtbar gemacht und ist mit dieser Erkenntnis veränderbar. So kann auch mit zwei Systembrettern gearbeitet werden, einmal mit dem Problem selbst als Aufstellung und das zweite Brett als Lösungsbrett, welche die Lösung für Ihr Anliegen zeigt.